Vorschau auf ein besonderes Konzert: Quadro Nuevo

Arabisches Haus Nürnberg e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Gemeinnützigen Theater- und Konzertverein Erlangen e.V. ein ganz besonderes Konzert:

Unter dem Titel “Flying carpets – ein mitreißender Flug über Abend- und Morgenland” tritt das international bekannte Quartett Quadro Nuevo am 17. Februar 2019 um 11 Uhr in der Heinrich-Lades-Halle, Kleiner Saal (Rathausplatz 1, 91052 Erlangen) auf:

Getrieben zwischen östlichen und westlichen Winden schwebt der Teppich durch schillernde Klanglandschaften. Quer durch das alte Europa, über den wilden Balkan, kaukasische Gebirge und mediterran-glitzernde Inselwelten bis in den Orient …

Quadro Nuevo reist seit 1996 durch die Welt: Immer auf der Suche nach magischen Melodien, immer inspiriert von Kulturen, deren Menschen und Mythen. Fliegen Sie mit!

Das Konzert wird vom Gemeinnützigen Theater- und Konzertverein Erlangen e.V. in Kooperation mit dem Arabischen Haus Nürnberg e.V. durchgeführt.

Nähere Informationen: https://www.gve.de/konzert-details/quadro-nuevo.html
Video ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=MMI6XNpqFKw

Eintrittskarten sind jetzt schon erhältlich über die Homepage des gVe (https://www.gve.de/, dann unter “Vorverkauf”).

Die Preise liegen bei 16 € für Erwachsene und 8 € für Kinder. Ermäßigungen gibt es darüber hinaus für große Gruppen.

—————————————————————————————————————————-

Quadro Nuevo gründete sich 1996. An irgendeinem grauen Januartag jenes Jahres trafen sich vier junge Herren zum ersten Mal auf einem Parkplatz in der Nähe von Salzburg.

Die vier kannten sich vorher kaum und sollten Filmmusik für den ORF einspielen. Die Gage hierfür wurde anschließend im örtlichen Spielcasino verpulvert und der Film wurde nie gesendet.

An jenem Tage jedoch war eines klar: Ein neues Quartett mit einem unverwechselbaren Sound war geboren. Ab jetzt sollte es nur noch eines geben – Quadro Nuevo, die Liebe zur nostalgisch-akustischen Musik und die gemeinsamen Reisen von Abend zu Abend, von Bühne zu Bühne. Ein Traum wurde wahr, der Überschwang des Glücks ist in jedem Ton zu hören.

Das Quartett spielte auf zahlreichen renommierten Festivals wie etwa Montreal Jazz Festival, Internationale Jazzwoche Burghausen, Rheingau Musikfestival, Meraner Musikwochen, Jazztage Saalfelden, Ollinkan-Festival Mexico City oder Quebec-Festival.

Neben zahlreichen CDs veröffentlichte die Gruppe auch ihr 224 Seiten umfassendes autobiographisches Roadbook „Grand Voyage“ und Hörbücher mit Ulrich Tukur, Ulrike Kriener, Udo Wachtveitl oder Michael Fitz.