Arabische Literatur und Menschenrechte

Vortrag von Ahmed Arfaoui
Am Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19.30 Uhr in Erlangen, Friedrichstr. 19, Großer Saal
Eintritt frei

An diesem Abend geht es um die Auswirkungen des Arabischen Frühlings auf die arabische Literatur und ihre Rolle bei der Stärkung des arabischen Bewusstseins für die Menschenrechte. Es wird ihr Kampfcharakter beleuchtet und gezeigt, wie intensiv sie Einfluss nimmt. Aber es geht auch um die Alltagsprobleme in der arabischen Gesellschaft, die sie thematisiert und die den Wunsch nach Flucht bzw. illegaler Fahrt auslösen können.

Persönliche Beiträge hierzu aus dem Publikum sind herzlich willkommen.

Ahmed Arfaoui kommt aus Tunesien, lebt seit 2012 in Deutschland und ist Doktorand im Bereich „Arabische Literatur“ an der FAU.