VORTRAG

In der Reihe “Islam und Umweltschutz” wird Frau Dr. Asmaa El- Maaroufi die ganzheitliche Perspektive auf die Schöpfung und die Stellung des Menschen innerhalb dieser näher bringen. Unter anderem widmet sie sich folgenden Fragestellungen:

Wie sieht das Menschenbild aus? Welche Stellung und welche Verantworttlichkeit hat der Mensch? Welche Bedeutung hat die Tierwelt im Quran und in der Sunnah? Welche Rechte haben Nutztiere? Was ist unter einer HALAL-Schlachtung zu verstehen? Welche ethischen Aspekte müssen hierbei eingehalten werden?

 

VORTRAG

Am Dienstag, 28. Mai 2019 spricht um 19.30 Uhr Herr Prof. Dr. Mohammed Nekroumi zum Thema

Geschlechterrollen im Islam im Lichte der koranischen Schöpfungsgeschichte

Zum Diskurs über die zeitgenössische Geschlechterrollen-Verteilung.

WO? VHS Erlangen, Friedrichstr. 19, Großer Saal (Eintritt frei)

Die koranische Offenbarung weist eine recht heterogene Struktur geschlechtsspezifischer Verhaltensweisen auf. Bei den heute als islamisch bezeichneten Rollenzuschreibungen für Frau und Mann handelt sich jedoch häufig um religiös-sittliche Normen, die in einem bestimmten sozialen Umfeld aus der Heiligen Schrift abgeleitet worden sind. Nichts in der exegetischen oder in der normativen Tradition des Islams zwingt die Voranstellung eines Geschlechts gegenüber dem anderen auf.

Der Vortrag geht auf die unterschiedlichen Deutungen ein, die die theologischen Quellen zulassen. Wir werden sehen, dass es sich bei der zeitgenössischen Geschlechterrollen-Verteilung um eine sittlich und sozialspezifisch orientierte Deutung der Autoritätsauffassung im Koran (genannt qiwama) handelt. Wir zeichnen nach, wie sich diese Deutung auf die Partnerschaft zwischen Männern und Frauen und auf die Erziehung der Kinder auswirkt.

Prof. Dr. Mohammed Nekroumi ist Inhaber des Lehrstuhls für Textwissenschaft und Normenlehre der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (DIRS).

Eine Veranstaltung der vhs Erlangen in Kooperation mit dem Muslimischen Bildungswerk Erlangen (MBE) und der Katholischen Erwachsenenbildung in Erlangen (KEB)

VORTRAG

Am 28. Mai um 18.30 Uhr spricht unser Beirat, Herr Prof. Dr. Thomas Demmelhuber (Lehrstuhl für Politik und Gesellschaft des Nahen Ostens), zum Thema

Der Nahe Osten im Umbruch

Szenarien einer regionalen (Un-)Ordnung

WO? Im Saal des Landratsamts in Neumarkt (Nürnberger Straße 1)

Konzert in Berlin

Am 17. August 2019 gibt das West-Eastern Divan Orchestra in der Berliner Waldbühne ein klassisches Konzert anlässlich des 20-jährigen Orchesterjubiläums unter der Leitung von Daniel Barenboim.

Dieses traditionelle Berliner Open-Air-Ereignis ist auch musikalischer Auftakt für ein zweites Jubiläum, dem Beethoven-Jahr 2020, in dem die Musikwelt den 250. Geburtstag des Komponisten feiert. Erleben Sie Beethovens Violinkonzert mit Michael Barenboim als Solisten sowie die Siebte Symphonie vor der beeindruckenden Naturkulisse der Waldbühne.

Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.waldbuehne-berlin.de/event/west-eastern_divan_orchestra_2019-08-17_19/

MUSIC FOR FRIENDSHIP

Am Mittwoch, 19. Juni 2019, 20:00 Uhr gibt das

Arab-Jewish Orchestra
ein Gastkonzert im Nürnberger Serenadenhof (Bayernstraße 100)

Musik überwindet Grenzen, verbindet Kulturen, Feinde können dabei zu Freunden werden – dies zeigen die Mitglieder des Arab-Jewish Orchestra, die einen Mix aus klassischer, orientalisch-arabischer und jüdischer Musik in den Serenadenhof mitbringen: Ausschnitte aus Gioacchino Rossinis Der Barbier von Sevilla und Alban Bergs Sieben frühe Lieder sowie Lieder des israelischen Künstlers Idan Raichel und der libanesischen Sängerin Julia Butros fügen sich perfekt zusammen zu „Music for Friendship“.

VORTRAG

Wann:  Freitag, 12.04.2019, 19.30 Uhr

Wo: Pacelli Haus, Sieboldstraße 3, 91052 Erlangen, großer Saal

Dr. Muhammad Sameer Murtaza (Islam- und Politikwissenschaftler) spricht auf Einladung des Muslimischen Bildungswerks Erlangen zum Thema

“Gewaltlosigkeit im Islam am Beispiel von Khan Abdul Ghaffar Khan und Muhammad Ali Jinnah”

Dr. Murtaza ist seit 2010 als erster Muslim bei der Stiftung Weltethos tätig.