Ausstellung in Erlangen

  MUSS LEIDER WEGEN CORONA AUSFALLEN

 

 

 

 

 

Diese Ausstellung wird vom 5. bis 15. Mai 2020 im Erlanger Rathaus zu sehen sein.

Als Nation der Seefahrer engagierte sich Oman über drei Jahrtausende im interkulturellen Austausch mit Völkern rund um den Indischen Ozean bis nach China. Religionsfreiheit ist im Sultanat garantiert, basierend auf der historischen Tradition von Akzeptanz, Verständnis und einer friedlichen Koexistenz zwischen seinen verschiedenen religiösen Gemeinschaften. Die Panels in dieser Ausstellung präsentieren Facetten eines modernen arabischen Landes und bieten dem Besucher Einblicke in die Praxis des Islam im Alltag, Aspekte des Lebens in der omanischen Gesellschaft und die Rolle der Frau.

Vernissage am 5. Mai 2020 um 17 Uhr mit folgendem Programm:

Begrüßung, Einführung: Prof. Dr. Horst Kopp (Arabisches Haus Nürnberg e.V.)

Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Erlangen

Grußwort des Präsidenten der Deutsch-Omanischen Gesellschaft e.V. (Dr. Wolfgang Zimmermann)

Rundgang durch die Ausstellung

Kleiner Empfang

Musikalische Begleitung: Hadi Alizadeh