Wir sind dabei

Das Fest der Kulturen ist wieder da. Am Sonntag, den 14.07.2019 setzt der Ausländer- und Integrationsbeirat gemeinsam mit Kultur- und Migrantenvereinen der Stadt Erlangen mit einem vielfältigen Programm ein Zeichen für eine lebendige und bunte Stadtgemeinschaft.

Seit 1986 feiern wir in der Hugenottenstadt nach dem Motto „Miteinander leben in Erlangen“ ein Fest, das die kulturelle Vielfalt eines offenen und toleranten Erlangens widerspiegelt.  Mit viel Leidenschaft und ehrenamtlichem Engagement präsentieren sich zahlreiche Erlanger Kulturvereine mit Programmbeiträgen in den Erlebniswelten Kulinarik, Kunst und Kreativität, Musik und Tanz, Workshops und Informationen. Wichtig ist vor allem: Alle Gäste, egal ob jung oder alt, klein oder groß, werden aktiv in das Geschehen eingebunden und sind ein Teil eines erlebnisreichen Festtages. Der Ausländer- und Integrationsbeirat lädt darüber hinaus namhafte Künstler nach Erlangen ein, die auf den Bühnen des E-Werks ein buntes Publikum begeistern.

Das erwartet die Besucher im E-Werk:

  • Namhafte Live-Acts als Special Guests
  • Musik, Tanz und Theater:
    Exotisches, selten Gesehenes aus (fast) allen Kulturkreisen zum Tanzen und Mitfeiern
  • Genießermarkt:
    Leckereien und Gaumenfreuden von (fast) allen Kontinenten
  • Kreativ- und Aktiv-Workshops:
    Kunst, Schmuck und Kleidung zum Anfassen und Mitmachen
  • Weitere Highlights:
    Modenschau, Aktionen zum Mitmachen, Unterhaltung und Kinderprogramm

Weitere Informationen in Kürze hier.

Finissage zur Oman-Ausstellung

Zum Abschluss der Ausstellung Toleranz – Verständnis – Koexistenz. Omans Botschaft des Islam veranstaltet das Arabische Haus Nürnberg mit Unterstützung der Museen der Stadt Nürnberg einen Tag der Toleranz am Sonntag, 28. April 2019 von 10 bis 17 Uhr im Museum Tucherschloss mit Hirsvogelsaal. Es soll ein Fest der interkulturellen und interreligiösen Begegnung werden; eingeladen sind alle einschlägigen Institutionen und Vereine der Metropolregion sowie alle Bürgerinnen und Bürger, die Interesse am Dialog über Kulturgrenzen hinweg haben. Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm erwartet Sie! Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden sind aber willkommen.

 

TOLERANTES ANDALUSIEN

Am 25. Januar 2019 um 19.30 Uhr (in der Villa Leon, Nürnberg, Philipp-Koerber-Weg 1) bieten wir in Zusammenarbeit mit Conoris – Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Córdoba – Nürnberg e.V. und dem Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg ein besonderes kulturelles Highlight

Der vierte Spiegel

Cluse Krings liest aus seinem zweiten und abschließenden Band der viel gelobten historischen Saga um den Emir von Córdoba: Die andalusischen Jahre des Abd al-Rahman I.

Erzählt werden die Anfänge jenes toleranten Landes, in dem Juden, Christen und Muslime nicht nur friedlich miteinander leben konnten, sondern auch zur kulturellen Vormacht Europas wurden: Das mittelalterliche Andalusien.

Read more

Vortrag

WAS IST DIE SCHARIA?

Prof. Dr. Mathias Rohe

Donnerstag, 8. November 2018 um 19 Uhr im Internationalen Haus (Hans-Sachs-Platz 2, Nürnberg), Raum 306

Mathias Rohe ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Friedrich‐Alexander‐Universität Erlangen‐Nürnberg und Direktor des Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten Sie aus organisatorischen Gründen um Anmeldung über info@arabischeshaus.de

Hierzu empfehlen wir folgende Literatur:
https://www.zuv.fau.de/einrichtungen/presse/publikationen/erlanger-universitaetsreden/Unirede-80.pdf

Vorschau auf ein besonderes Konzert: Quadro Nuevo

Arabisches Haus Nürnberg e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Gemeinnützigen Theater- und Konzertverein Erlangen e.V. ein ganz besonderes Konzert:

Unter dem Titel “Flying carpets – ein mitreißender Flug über Abend- und Morgenland” tritt das international bekannte Quartett Quadro Nuevo am 17. Februar 2019 um 11 Uhr in der Heinrich-Lades-Halle, Kleiner Saal (Rathausplatz 1, 91052 Erlangen) auf

Read more

Kunst kennt keine Grenzen

Unter dem Motto “Art is unlimited” haben Marwan Asaad und Esther Grasser im Juli 2018 über 40 Künstler aus den arabischen Ländern nach Nürnberg zu einem Workshop eingeladen. Die Bilder entstanden im harmonischen Beisammensein, und die anschließende Vernissage wurde sehr gut besucht. – Ein Teil dieser großartigen Gemälde wird vom 13. April bis 24. Mai 2019 in der Kulturwerkstatt auf AEG zu sehen sein: Orientalische Kunst, die Gefühle zulässt, die Freiheit, Mut, Liebe, Respekt und Frieden zeigt. Sie darf neugierig machen, provokant sein oder zum Nachdenken anregen. Ziel ist, eine Brücke zwischen den arabischen, europäischen und internationalen Kulturen zu bauen, denn Kunst kennt keine Grenzen.

Eine Ausstellung von Artists Infinity Company in Kooperation mit Arabisches Haus Nürnberg e.V. und Kulturwerkstatt Auf AEG – Kulturbüro Muggenhof