Konzert in Berlin

Am 17. August 2019 gibt das West-Eastern Divan Orchestra in der Berliner Waldbühne ein klassisches Konzert anlässlich des 20-jährigen Orchesterjubiläums unter der Leitung von Daniel Barenboim.

Dieses traditionelle Berliner Open-Air-Ereignis ist auch musikalischer Auftakt für ein zweites Jubiläum, dem Beethoven-Jahr 2020, in dem die Musikwelt den 250. Geburtstag des Komponisten feiert. Erleben Sie Beethovens Violinkonzert mit Michael Barenboim als Solisten sowie die Siebte Symphonie vor der beeindruckenden Naturkulisse der Waldbühne.

Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.waldbuehne-berlin.de/event/west-eastern_divan_orchestra_2019-08-17_19/

MUSIC FOR FRIENDSHIP

Am Mittwoch, 19. Juni 2019, 20:00 Uhr gibt das

Arab-Jewish Orchestra
ein Gastkonzert im Nürnberger Serenadenhof (Bayernstraße 100)

Musik überwindet Grenzen, verbindet Kulturen, Feinde können dabei zu Freunden werden – dies zeigen die Mitglieder des Arab-Jewish Orchestra, die einen Mix aus klassischer, orientalisch-arabischer und jüdischer Musik in den Serenadenhof mitbringen: Ausschnitte aus Gioacchino Rossinis Der Barbier von Sevilla und Alban Bergs Sieben frühe Lieder sowie Lieder des israelischen Künstlers Idan Raichel und der libanesischen Sängerin Julia Butros fügen sich perfekt zusammen zu „Music for Friendship“.

VORTRAG

Wann:  Freitag, 12.04.2019, 19.30 Uhr

Wo: Pacelli Haus, Sieboldstraße 3, 91052 Erlangen, großer Saal

Dr. Muhammad Sameer Murtaza (Islam- und Politikwissenschaftler) spricht auf Einladung des Muslimischen Bildungswerks Erlangen zum Thema

“Gewaltlosigkeit im Islam am Beispiel von Khan Abdul Ghaffar Khan und Muhammad Ali Jinnah”

Dr. Murtaza ist seit 2010 als erster Muslim bei der Stiftung Weltethos tätig.

Finissage und Fest am 24. Mai

Fest der Begegnung mit Fastenbrechen

Am Freitag, 24. Mai 2019 in der Kulturwerkstatt auf AEG (Fürther Straße 244d, Nürnberg):

Ab 20.00 Uhr: Finissage der Kunstausstellung “Art is unlimited” mit arabischen Künstlern

Ab 21.00 Uhr: Gemeinsames Fest und Essen

Kooperation mit dem Kulturbüro Muggenhof

Die Nächte im Fastenmonat Ramadan sind in besonderer Weise geeignet, beim gemeinsamen Essen neue Freunde kennenzulernen und alte Freundschaften aufzufrischen. In Anschluss an die Finissage der Ausstellung “Art is unlimited” mit arabischen Künstlern bietet sich die Gelegenheit zum interkulturellen und interreligiösen Austausch – auch jenseits von Kunst.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Eintrittskarte unter

https://www.eventbrite.de/e/fest-der-begegnung-mit-fastenbrechen-tickets-58916051496

Der Eintritt beinhaltet ein umfangreiches orientalisches Buffet mit vielfältigen – auch vegetarischen – Speisen. Die ausgestellten Kunstwerke können während des Festes betrachtet und zudem käuflich erworben werden. Der Abend wird musikalisch durch die Band “Die Sterne” begleitet.

Zur besseren Planung bitten wir um eine Anmeldung auf eventbrite bis Donnerstag, 2. Mai 2019. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Wir sind dabei

Das Fest der Kulturen ist wieder da. Am Sonntag, den 14.07.2019 setzt der Ausländer- und Integrationsbeirat gemeinsam mit Kultur- und Migrantenvereinen der Stadt Erlangen mit einem vielfältigen Programm ein Zeichen für eine lebendige und bunte Stadtgemeinschaft.

Seit 1986 feiern wir in der Hugenottenstadt nach dem Motto „Miteinander leben in Erlangen“ ein Fest, das die kulturelle Vielfalt eines offenen und toleranten Erlangens widerspiegelt.  Mit viel Leidenschaft und ehrenamtlichem Engagement präsentieren sich zahlreiche Erlanger Kulturvereine mit Programmbeiträgen in den Erlebniswelten Kulinarik, Kunst und Kreativität, Musik und Tanz, Workshops und Informationen. Wichtig ist vor allem: Alle Gäste, egal ob jung oder alt, klein oder groß, werden aktiv in das Geschehen eingebunden und sind ein Teil eines erlebnisreichen Festtages. Der Ausländer- und Integrationsbeirat lädt darüber hinaus namhafte Künstler nach Erlangen ein, die auf den Bühnen des E-Werks ein buntes Publikum begeistern.

Das erwartet die Besucher im E-Werk:

  • Namhafte Live-Acts als Special Guests
  • Musik, Tanz und Theater:
    Exotisches, selten Gesehenes aus (fast) allen Kulturkreisen zum Tanzen und Mitfeiern
  • Genießermarkt:
    Leckereien und Gaumenfreuden von (fast) allen Kontinenten
  • Kreativ- und Aktiv-Workshops:
    Kunst, Schmuck und Kleidung zum Anfassen und Mitmachen
  • Weitere Highlights:
    Modenschau, Aktionen zum Mitmachen, Unterhaltung und Kinderprogramm

Weitere Informationen in Kürze hier.

Kunst kennt keine Grenzen

Unter dem Motto “Art is unlimited” haben Marwan Asaad und Esther Grasser im Juli 2018 über 40 Künstler aus den arabischen Ländern nach Nürnberg zu einem Workshop eingeladen. Die Bilder entstanden im harmonischen Beisammensein, und die anschließende Vernissage wurde sehr gut besucht.

Ein Teil dieser großartigen Gemälde wird vom 13. April bis 24. Mai 2019 in der Kulturwerkstatt auf AEG (Fürther Straße 244d, Nürnberg) zu sehen sein: Orientalische Kunst, die Gefühle zulässt, die Freiheit, Mut, Liebe, Respekt und Frieden zeigt. Sie darf neugierig machen, provokant sein oder zum Nachdenken anregen. Ziel ist, eine Brücke zwischen den arabischen, europäischen und internationalen Kulturen zu bauen, denn Kunst kennt keine Grenzen.

Eine Ausstellung von Artists Infinity Company

in Kooperation mit Arabisches Haus Nürnberg e.V.

und Kulturwerkstatt Auf AEG – Kulturbüro Muggenhof

Zur Vernissage am Samstag, 13. April 2019 um 19 Uhr spielt ein Musiker der “Sterne” (Fürth)

Finissage zur Oman-Ausstellung

Zum Abschluss der Ausstellung Toleranz – Verständnis – Koexistenz. Omans Botschaft des Islam veranstaltet das Arabische Haus Nürnberg mit Unterstützung der Museen der Stadt Nürnberg einen Tag der Toleranz am Sonntag, 28. April 2019 von 10 bis 17 Uhr im Museum Tucherschloss mit Hirsvogelsaal. Es soll ein Fest der interkulturellen und interreligiösen Begegnung werden; eingeladen sind alle einschlägigen Institutionen und Vereine der Metropolregion sowie alle Bürgerinnen und Bürger, die Interesse am Dialog über Kulturgrenzen hinweg haben. Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm erwartet Sie! Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden sind aber willkommen.

Hier ist das Programm:

JORDANIEN – Vorträge

Anlässlich der Mitgliederversammlung der Deutsch-Jordanischen Gesellschaft e.V. finden am 30. März 2019 ab 16 Uhr folgende Vorträge statt
(Ort: Kulturwerkstatt auf AEG, Fürther Straße 244d, Nürnberg, Raum “AkademieLAB”):

Flucht und Migration – Soziale Arbeit als eine Antwort Jordaniens

Prof. Dr. Vathsala Aithal

Studiengangsleitung „International Social Work with Refugees and Migrants“
Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften, Hochschule für angewandte Wissenschaften
Würzburg-Schweinfurt (FHWS)
und

Dr. Jochen Pleines

Associate Professor,  German Jordanian University, School of Applied Humanities and Languages

Train the Trainer. Eine Initiative zum Kulturerhalt in Nordwest-Jordanien

Dr. Claudia Bührig

Leiterin der Außenstelle Damaskus des Deutschen Archäologischen Instituts

 

Eintritt frei, Spenden erbeten