Ausstellung

 

Offenheit, Respekt und Liebe eröffnen uns die größten Chancen, die wir für eine positive gesellschaftliche Entwicklung haben. 13 Künstler*innen aus fünf Ländern sind hiervon überzeugt und zeigen deshalb in der Kulturwerkstatt auf AEG  (Fürther Srtraße 244d, Nürnberg) ihre Arbeiten zum Thema

Kulturen im Dialog: Brücken bauen und Mauern einreißen“.

Vernissage am 3. Februar 2020 um 19 Uhr mit folgendem Programm:

Begrüßung: Paula Tiggemann (Kulturwerkstatt)

Arabisches Haus Nürnberg e.V.: Prof. Dr. Horst Kopp

Kulturdialog e.V.: Thyra Holst

Kalligraph Zuheir Elia schreibt Ihren Namen auf Arabisch.

Dr. Ibrahim K. Lada’a stellt sein Buch

Arzt aus Jaffa: Geschichte eines palästinensischen Vertriebenen vor.

Ein Katalog zur Ausstellung wird kostenlos abgegeben.

Musikalische Umrahmung: Gilbert Yammine auf der orientalischen Zither (Qanun)

Anschließend kleiner Sektempfang

Ausstellungsdauer: 4.  bis 22. Februar 2020

Blaue Nacht

Im Rahmen der Nürnberger “Blauen Nacht” am 2. Mai 2020 präsentieren jemenitische Studierende, die zurzeit in Deutschland leben, verschiedene Volkstänze. Trotz der Ferne von ihrer kriegsgeplagten Heimat wollen sie damit eine positive kulturelle Botschaft zu vermitteln.

WO? Im Foyer der Norishalle, Marientientorgraben 8.

WANN? 19.30 Uhr + 21.30 Uhr + 23.00 Uhr.

Das soll schon mal einstimmen auf die Ausstellung JEMEN: Alte Kultur – Neue Konflikte, die an gleicher Stelle am 8. Mai um 19 Uhr eröffnet wird.

Ein interessantes neues Zentrum

An der Universität Erlangen-Nürnberg ist ein neues Forschungszentrum gegründet worden. Hier ein Interview mit dem Gründer, unserem Beirat Prof. Dr. Georges Tamer:

https://de.qantara.de/inhalt/interreligioeser-dialog-von-der-toleranz-zur-akzeptanz